autor-blog-renatewettach
blockHeaderEditIcon

AutorenportraitRenate Wettach M.A.

Renate Wettach, M.A.

Renate Wettach ist Mit-Inhaberin der Agentur LöwenStern 21 sowie Inhaberin des LöwenStern Verlags. In der Agentur LöwenStern 21 berät sie Kunden in erster Linie in den Bereichen "Webdesign", "Print" und "Online-Marketing“. Sie liebt es, Menschen darin zu unterstützen, ihr volles Potenzial zu leben. Geprägt von einem christlichen Menschenbild geht sie davon aus, dass auf jedem Menschen eine einzigartige Berufung und ein ganz eigenes Potenzial ruht. Dieses Potenzial gilt es gerade in Krisen- und Umbruchssituationen neu zu entdecken. Mobbing kann solch eine Situation darstellen. In ihrer Masterarbeit im Fach Erwachsenenbildung hat Wettach einen Fragebogen zum Selbstcoaching erarbeitet, mit dem Menschen in Krisensituationen wieder zu sich finden und ihre Persönlichkeit stärken können. Wettach ist stets daran interessiert, Situationen zum Positiven zu verändern und Chancen zu erkennen. Das ist auch der Anspruch der Bücher, die im LöwenStern Verlag erscheinen. Diesen Anspruch hegt sie sowohl als Autorin als auch als Verlegerin.

Werke

Mobbing – Selbsthilfe für Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Die Königin und die Spinne

Islamische Glaubensbekenntnisse. Muhammad b. Mansur al-Hudhudis Kommentar zu as-Sanusis Aqida Umm al-barahin (Hs. Freiburg 153): Analyse und Interpretation

 

Links

Youtube Kanal von Renate Wettach

    Eine Hand voller Sterne (von Rafik Schami)
    ,

    Kategorie: Roman, Jugendbuch, Autobiografie


    Die Corona-Krise hat von Anfang an auch die Schulen erreicht. Alle Schüler müssen zu Hause bleiben und bekommen von den Lehrern Aufgaben, die sie im Alleingang bearbeiten sollen. In der Schule meiner Tochter wird gerade das Buch von Rafik Schami mit dem Titel „Eine Hand voller Sterne“ im Deutschunterricht behandelt. Eine hervorragende Wahl, wie ich finde.

    Der Roman aus der Perspektive eines 14-jährigen syrischen Christen erzählt sehr lebhaft und in Tagebuchform vom Leben in Damaskus und den damit verbundenen Umständen. Der Jugendliche berichtet von seiner Familie, von den Verwandten, er schildert die Lebenseinstellungen und die verschiedenen religiösen Gruppierungen, von denen er umgeben und beeinflusst wird. Was ihn am meisten trifft, ist, dass sein Vater ihn von der Schule nehmen will, obwohl sein größter Traum darin besteht, eines Tages Journalist zu werden. Als er beim Aushelfen in der Bäckerei seines Vaters einem

    weiter lesen ...

    Wie überstehen wir die Finanzkrise durch das Corona-Virus?

    Und auch heute gibt es wieder ein Text von meiner Freundin Daniela Meier. Diesmal geht es um die Überlegungen, wie wir die mittlerweile aufgetretenen finanziellen Engpässe bewältigen könnten. Wie immer, dürfte Ihr gerne auch anderer Meinung sein. Ich freue mich über jeden Diskussions-Beitrag, den Ihr mir schickt.

    Viel Freude beim Lesen!

    Herzliche Grüße
    Renate

    *** 

    Auch hierzu habe ich mir jetzt so meine Gedanken gemacht, die ich mit euch teilen möchte.
    Und möglicherweise klingen sie ungeheuer naiv, aber …:
    Ich denke, wenn das meiste an wirtschaftlichem Leben sowie an jeglichen Möglichkeiten des Gelderwerbs für viele kleine Dienstleister, Kreative, Selbstständige usw.usf. derzeit auf NULL zwangsweise heruntergefahren wird und somit einer Unmenge von Menschen die Möglichkeit genommen ist, Gehalt zu beziehen oder Einkommen zu erwirtschaften, dann dürften im Grunde auch diverse Zahlungsverpflichtungen dieser Menschen nicht mehr weiterlaufen, sondern müssten

    weiter lesen ...

    Tipps für Singles: Wie überstehen wir die Krise in Isolation?

    Nach den positiven Rückmeldungen auf die Rundmail meiner Freundin Daniela Meier, die ich in meinem Blog veröffentlicht habe, will ich eine weitere Rundmail hier mit Euch teilen. Heute geht es um die Frage, wie Singles, die sich durch die soziale Isolation momentan sehr einsam fühlen, das Beste aus der Krise machen können. Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen!

    Herzliche Grüße
    Renate

    ***

    Ich weiß, Familien mit Kindern, die in engen Wohnungen zusammengepfercht sind, sind derzeit auch immensen Belastungen ausgesetzt. Ich kann es mir vorstellen. Allerdings entspricht dies nicht meiner eigenen Lebenssituation, so dass ich natürlich nur von dieser sprechen kann. Und die Vereinzelung einer Single-Gesellschaft verursacht in dieser Krise ein noch größeres Problem mit Einsamkeit und anderen Begleiterscheinungen. Zwar befinden wir uns momentan erst am Anfang dieser Zwangs-Quarantäne für ein ganzes Land, aber jetzt schon drehen viele Menschen durch…

    Tipps für Alleinstehende/S

    weiter lesen ...
    Mutmachende Worte von meiner Freundin Daniela anlässlich der Corona-Krise

    Heute bekam ich eine Mail von meiner Freundin Daniela Meier, die sie an alle ihre Freunde geschickt hat. Ich habe sie spontan gefragt, ob ich ihren Text in meinem Blog veröffentlichen dürfe. Und zu meiner großen Freude hat sie eingewilligt. Daher lasse ich Euch heute teilhaben an ihren Gedanken und wünsche Euch viel Freude beim Lesen!

    Herzliche Grüße
    Renate

    ***

    Ihr Lieben!
     
    Viel wird berichtet und diskutiert über die denkwürdige Lage, in der sich die Welt derzeit befindet.
    Ja, und leider befinden wir uns alle mittendrin und müssen jeder für sich zusehen, wie er oder sie damit klarkommt.
     
    Folgendes ist mir heute Nacht dazu eingefallen.
    Eine Betrachtungsweise, die ich gerne mit euch teilen möchte:

    Das Corona-Virus – kollektive Wunscherfüllung der besonderen Art?

    Sicher kennen die meisten von euch diese Situation: Wenn wir uns privat oder beruflich ausgelaugt fühlen, wünschen wir uns insgeheim (und möglicherweise unterbewusst) eine Auszeit, und

    weiter lesen ...

    Ich arbeite in einem Irrenhaus (von Martin Wehrle)
    ,

    Kategorien: Arbeiten 4.0, Arbeitswelt, Wirtschaft, Karriere, Mobbing, Burnout


    Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob der Arbeitsplatz, an dem Sie sich befinden, der richtige für Sie ist? Leiden Sie am Arbeitsplatz unter Umgangsformen, die Ihnen merkwürdig und intransparent erscheinen? Dann sind Sie nicht allein! 

    Das ist vielleicht auf den ersten Blick nur ein schwacher Trost, doch wenn es in anderen Firmen auch nicht besser ist, sollten Sie sich einen Wechsel gut überlegen. In dem Buch von Martin Wehrle finden Sie Kriterien und Tipps, die Ihnen helfen können, Ihre Situation klar zu analysieren, um danach passende Schritte einzuleiten. 

    Es kann auch passieren, dass Ihnen nach der Lektüre Ihre Firma nicht mehr so unzulänglich vorkommt, weil Sie alles mit Humor aus einer anderen Perspektive betrachten können. Wie dem auch sei, diese Lektüre ist auf jeden Fall ein Genuss. Sie werden Ihre eigene Firma oder die Firmen von Bekannten, die Ihnen von deren Arbeitsallt

    weiter lesen ...

    Kreativität – Wie Sie das Unmögliche schaffen und Ihre Grenzen überwinden (von Mihaly Csikszentmihalyi)
    ,

    Kategorien: Persönlichkeitsentwicklung, Kreativität, Flow, Kunst, Lebensglück, Karriere


    Heute möchte ich Euch den Klassiker schlechthin zum Thema „Flow“ und „Kreativität“ vorstellen. Der Autor, Mihaly Csikszentmihalyi, hat sich dem Thema genähert, indem er mit kreativen Menschen Interviews durchführte. Er befragte sie zu ihren alltäglichen Lebensgewohnheiten, zu Besonderheiten in ihrem Lebenslauf, zu ihrer persönlichen Einstellung und wie sie entstand sowie zu ihrem jeweiligen Umfeld und zog daraus seine Schlüsse für das vorliegende Buch. 

    Im ersten Teil geht der Autor der Frage nach, was man unter Kreativität versteht, wo sie vorkommt, und wie sich der kreative Prozess entfaltet.

    In Teil 2 folgen ausgewählte Lebensgeschichten der kreativen Interviewpartner. Es geht darum, ob sich Kreativität schon in jungen Lebensjahren zeigt oder nicht, und welchen Einfluss äußere Einflüsse, wie zum Beispiel Lebenskrisen, auf die Entwicklung von Kreativität haben könnten.

    weiter lesen ...

    Das Neinhorn (von Marc-Uwe Kling und Astrid Henn)
    ,

    Kategorien: Kinderbuch, Bilderbuch, Humor

    Eltern kennen das Phänomen zur Genüge: ab einem bestimmten Alter ist es völlig egal, was sie ihrem Kind vorschlagen. Die Antwort ist immer: „Nein“. Auch wenn die Eltern etwas vorschlagen, das ihrem Kind – normalerweise – gefällt. Eltern, die ihre Kinder hier beim Wort zu nehmen versuchen, stehen regelmäßig am Abgrund der Verzweiflung. Doch keine Sorge, das geht auch bei Ihrem Kind vorüber! 

    Statt sich weiter über Ihr Kind zu wundern oder zu ärgern, schlage ich Ihnen stattdessen vor, in dem liebevoll gestalteten und humorvoll geschriebenen Buch des Autors Marc-Uwe Kling und der Designerin und Illustratorin Astrid Henn zu schmökern. Am besten zusammen mit Ihrem Kind.

    Marc-Uwe Kling befasst sich normalerweise mit seinem Känguru, mit dem er zusammenzuleben scheint. Und mit diesem Buch ist ihm wieder ein Volltreffer geglückt.

    Einhörner sind bei den Kids äußerst beliebt. Und dieses ganz besondere Einhorn, das alle bald auf

    weiter lesen ...

    Lean Brain Management – Erfolg und Effizienzsteigerung durch Null-Hirn (von Gunter Dueck)
    ,

    Kategorien: Wirtschaft, Management, Humor

    Heute möchte ich Ihnen eines der Bücher vorstellen, die mir bei der Lektüre vor einigen Jahren bereits sehr aus der Seele gesprochen haben. Ich war damals in einem DAX30-Unternehmen angestellt und etliche meiner Freunde und Bekannten arbeiteten ebenfalls in großen Unternehmen. Unsere schmerzvollsten Erfahrungen kumulierten in einem Punkt: Wir sorgten uns um die Zukunft unserer jeweiligen Firmen, denn wir hatten das Gefühl, dass „unsere“ Manager den Karren in den Dreck zerrten. Und wir waren uns nicht sicher, ob sie wissen, was sie tun. Beide Alternativen (ja oder nein) ließen nichts Gutes ahnen. Im Prinzip ist es so ähnlich wie bei der Theodizee-Frage. Sie wissen schon, die Frage, ob Gott das Leiden, das in der Welt geschieht, bewirkt oder nicht. Antwortet man: „Ja, er bewirkt es“, dann ist er zwar allmächtig, aber nicht gütig. Was blöd wäre. Wenn man hingegen antwortet: „Nein, er will das so nicht, kann es aber nic

    weiter lesen ...

      autorenblog-wettach-rechte-spalte
      blockHeaderEditIcon
      Startseite-Block-01
      blockHeaderEditIcon

      Wofür steht der LöwenStern Verlag?

      Im LöwenStern Verlag erwarten Sie Bücher, die den Anspruch haben, etwas zu bewegen (bzw. etwas zum Positiven zu verändern) sowohl im Leben einzelner Menschen als auch gesamtgesellschaftlich.

      Schauen Sie durch unser Verlagsprogramm und lassen Sie sich überraschen!

      Und wenn Sie selbst schriftstellerisch tätig sind, oder ein Buch schreiben wollen und Unterstützung benötigen, freuen wir uns über Ihre Nachricht! 

       

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *